Abnehmkurs - Zuviel-Isst-Zuviel

Gewicht abnehmen mit

unserem Abnehmkurs

"Zuviel-Isst-Zuviel"

 bzobbLogo

weitere Informationen

Seiten durchsuchen

Als ob die Sonne durch die Leinwand strahlt
Vernissage von Mary Leistle im Kreiskrankenhaus lockte rund 60 Besucher an – Die Bilder spiegeln die Fröhlichkeit der Künstlerin wieder
Von Heidrun Budke


Schrobenhausen (SZ) Mary Leistle malt seit zehn oder elf Jahren – so ganz genau weiß sie das nicht. Sicher ist dagegen, dass es ihre genau 30. Ausstellung ist, die sie am Freitag unter dem Titel „Kreatives Spiel der Farben“ im Kreiskrankenhaus Schrobenhausen eröffnete. Zur Vernissage kamen mehr als 60 Gäste, die nach der kurzen Begrüßung durch Dietmar Eine, Geschäftsführer des Krankenhauses, und Bernhard Peterke, Vorsitzender des Freundeskreises für das Krankenhaus, durch die Gänge flanierten: Zu sehen sind mehr als 90 Aquarelle und Acrylmalereien mit den unterschiedlichsten Themen und Farbgebungen. Die Motive reichen von den klassischen Sonnenblumen, Tulpen und Gladiolen über Häuseransichten in Schrobenhausen und Venedig oder Landschaften in Norwegen, am Gardasee oder der Toskana bis zu ungewöhnlichen Kristallansichten. Mary Leistle, passionierte Gärtnerin, malt den Quittenbaum in ihrem Garten oder Zitronen auf einem Tisch in Farben, die ein mediterranes Flair verströmen. Oder sie malt nach einem Foto, das ihr ein Freund von einer Angeltour mitgebracht hat. Es zeigt einen norwegischen Fjord und der Betrachter spürt fast die raue Luft; die Berge im Hintergrund sehen aus wie eine Fotografie, so detailgenau ist das Acrylbild gelungen. Zahlreiche Blumenmotive sind zu sehen, aber alle haben einen eigenen Charakter: Mal steht eine einzelne Gladiole im Mittelpunkt, mal ist eine ganze Blumenwiese zu sehen. Die Farben sind sanft, natürlich oder übersteigern den Naturton um ein, zwei Nuancen und heben ihn dadurch hervor. Die Bilder haben einen pastelligen, sanften Ausdruck und wirken trotzdem, als ob die Sonne durch die Leinwand hindurchstrahlt. Ein Farbenrausch im Vergleich zu den Aquarellblumen sind die Nordlichterbilder, die wirklich aus sich heraus zu leuchten scheinen. Oder der Blick an der italienischen Küste auf ein Meer in einem Blau, das den ganzen Warteraum an der Notaufnahme überstrahlt. Neben den gegenständlichen Motiven malt Leistle auch abstrakt. Manchmal enthalten die Bilder noch den Hauch eines Gegenstande, wie zum Beispiel eine Karaffe oder Gläser, die in Formen und Ton-in-Ton-Farben verschwimmen. Manchmal sind sie aber auch wirklich völlig abstrakt, ganz konzentriert auf Perspektiven und das Zusammenspiel von Farben. Ein Motiv von einem Foto oder aus der Natur abzumalen, sei das eine, erzählt Mary Leistle, und auch das dauere mehrere Stunden. „Aber wenn man abstrakt malt, da arbeitet man so lange, bis das Bild da ist, das man im Kopf hatte. Manchmal sind es fünf, sechs Schichten oder auch erst bei der neunten Schicht ist das Bild dann plötzlich da!“ Die Künstlerin strahlt eine große Begeisterung aus für ihr Hobby – sie malt, seit sie mit 60 Jahren in Rente ging.
Überhaupt ist sie ein sehr offener, freundlicher Mensch. Sie kennt fast alle Besucher der Vernissage und immer wieder wird sie persönlich begrüßt und beglückwünscht zu der gelungenen Ausstellung. Die Gäste genießen die vielfältigen Gemälde, wie auch Bürgermeister Karlheinz Stephan, der durch die Gänge streift oder Kreisrätin Maria Lang, Genau das wünscht sich auch Bernhard Peterke in seiner kurzen Einführung zur Person Mary Leistle und zur Ausstellung: In den leuchtenden und kraftvollenFarbenerkenneman, was für ein aufgeschlossener und fröhlicher Mensch Leistle sei.
„Wir freuen uns, dass sie hier im Kreiskrankenhaus ihre neuesten Bilder ausstellt und hoffen, dass die Patienten beim Herumspazieren ein wenig Ablenkung und Entspannung finden.“ Das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass Geschäftsführer Dietmar Eine gleich einverstanden war mit der Ausstellung, und warum Krankenhausmitarbeiterin Bettina Burghard die Künstlerin intensiv bei der Organisation und der Gestaltung – vom Einladungsflyer bis zur Überlegung, in welcher Reihenfolge die Bilder präsentiert werden – unterstütze. Und überhaupt entspricht der Wunsch nach Entspannung auch ganz den AmbitionenvonLeistle. Sie sagt: „Malen ist eine große Freude für mich und ich freue mich, dass ich hier ausstellen darf. Ich wünsche allen, die die Bilder betrachten, viel Freude dabei!“ Wer die Ausstellung anschauen möchte, kann einfach zu den Besuchszeiten im Kreiskrankenhaus Schrobenhausen durch die Gänge wandern. Die Bilder hängen zwischen Notaufnahme und Anmeldung im Erdgeschoss sowie auf der ersten Etage noch bis zum 16. Dezember.

Werden Sie Teil des Teams

News

Als ob die Sonne durch die Leinwand strahlt
Vernissage von Mary Leistle im Kreiskrankenhaus lockte rund 60 Besucher an – Die Bilder spiegeln die Fröhlichkeit der Künstlerin wieder
Von Heidrun Budke

Weiterlesen

 

Einladung zum 3. ArthroseTag

Kostenlose Informationsveranstaltung im Kreiskrankenhaus Schrobenhausen – Rat von hochqualifizierten Ärzten

Weiterlesen

 

Pflegefall, Unfall, Krankheit…und dann?

Kreiskrankenhaus Schrobenhausen informiert über das Thema Betreuungsrecht – Kostenlose Informationsveranstaltung

Weiterlesen

 

nächste Veranstaltungen