Notfall
25. Januar 2021 Markus Gruber

Kreiskrankenhaus Schrobenhausen GmbH setzt gastroenterologischen Schwerpunkt

Fachärztin Ourania Panagiotidou verstärkt ab sofort nicht nur die Praxis für Innere Medizin im MVZ Schrobenhausen, sondern auch das benachbarte Krankenhaus.

Mit Ourania Panagiotidou gewinnt die Kreiskrankenhaus Schrobenhausen GmbH eine erfahrene Gastroenterologin. Seit Oktober arbeitet die Ärztin im medizinischen Versorgungszentrum, das am Kreiskrankenhaus Schrobenhausen angegliedert ist. Sie erweitert damit den Behandlungs- und Leistungsspielraum der Praxis für Innere Medizin. Durch ihre belegärztliche Anstellung ist sie auch im stationären Bereich der Klinik tätig.

Die Fachärztin für Gastroenterologie wechselte Mitte Oktober aus Neuburg in die andere Kreisstadt und fühlt sich dort eigenen Angaben zufolge äußerst wohl. Vor allem das gute Arbeitsklima und der Gestaltungsfreiraum gefallen der gebürtigen Wolfratshausenerin gut. Da das Team nun um die Medizinerin erweitert wurde, kann auch das Leistungsspektrum vergrößert werden. So wird zukünftig das Behandlungsangebot um die H2-Atemtests, die zur Bestimmung von Laktose- und Fruktoseunverträglichkeit genutzt werden, erweitert.

Ihr Kollege Dr. Martin Schreiber, ärztlicher Direktor, erklärt: „Mit Frau Panagiotidou haben wir eine äußerst erfahrene und fähige Kollegin gewonnen. Wir freuen uns im Haus sehr über ihre Anwesenheit und hoffen, dass sie sich hier langfristig wohl fühlt.“

Studiert hat Frau Panagiotidou an der LMU/TU München. An den Kliniken in Friedberg war sie bis 2019 zunächst als Fach- dann als Oberärztin beschäftigt. Zusätzlich machte sie von 2013 bis 2014 ihre gastroenterologische Weiterbildung in der Praxis Schifferholz. Die folgenden Jahre war die Medizinerin sowohl in der Augsburger Praxis als auch an der Friedberger Klinik und im MVZ in Neuburg tätig. Dort hat sich die Ärztin viel Erfahrung angeeignet, die sie von nun an mit großem Enthusiasmus und viel Tatendrang in Schrobenhausen einbringt.

Für eine der wichtigsten gastroenterologischen Untersuchungen, der Endoskopie, ist man dank neuerster Technologie am Kreiskrankenhaus Schrobenhausen und am angegliederten medizinischen Versorgungszentrum bestens aufgestellt. So werden seit längerem schon hochauflösende Videoendoskope genutzt. Seit kurzem werden dafür auch neue besonders schnelle Waschmaschinen eingesetzt, die den hohen medizinischen Standard an der Krankenhaus GmbH unterstreichen. „Es ist schön, an einem Haus zu arbeiten, das einen so hohen Standard hat. So kann man den Patienten die bestmögliche Behandlung bieten.“, freut sich die Medizinerin.